Stadtamt

Sparkassenplatz 5

2640 Gloggnitz

Bücherei am 23.8.2019 am Nachmittag geschlossen

Die Bücherei ist am Freitag, 23. August 2019, ausnahmsweise nur am Vormittag geöffnet und schließt um 12:00 Uhr.

Am Nachmittag ist die Bücherei geschlossen.
Wir bitten um Verständnis

Tragischer Vorfall in Gloggnitz

Die gesamte Bevölkerung ist bestürzt und betroffen, dass eine Bürgerin unserer Stadt , am Freitag, Opfer eines abscheulichen Verbrechens wurde.

Das Mitgefühl aller gilt in diesen schweren Stunden den Angehörigen!

Die Bürgermeisterin

 

Heuriger der FF Gloggnitz-Stuppach

Der traditionelle Heurige der FF Gloggnitz-Stuppach fand am 17.8. und 18.8.2019 bei tollem Wetter statt. Musikalisch umrahmt wurde das gut besuchte Fest von den Mayflowers und dem Prigglitzer Blech. Es konnten zahlreiche Ehrengäste begrüßt werden.

ISA-Festival 2019

Großartige Stimmen und virtuoses Klavierspiel begeisterten das Publikum beim ISA-Konzert am 16.08.2019 in Gloggnitz. Junge Künstlerinnen und Künstler aus aller Welt bewiesen eindrucksvoll, warum sie jetzt schon zu den besten ihres Metiers gehören.

… ein Stück Ferien 2019!

Der Weg in ein selbständiges Leben ist für alle Kinder lang und manchmal schwierig – jedoch für manche Kinder im Bezirk Neunkirchen ist der Weg ins Leben ganz besonders steinig. Deshalb wird für diese Kinder, die das gesamte Jahr über von der Bezirkshauptmannschaft Neunkirchen betreut werden, ein 14tägiger Ferienaufenthalt ermöglicht. Für sie sind diese Tage ganz besonders wichtig und viel mehr als „nur“ Urlaub.

Die Stadtgemeinde Gloggnitz und die SchülerInnen der NNÖMS haben sich ebenfalls durch Sammeln an der Aktion „… ein Stück Ferien!“ beteiligt und helfen so einigen Kindern, die Sorgen ihres Alltages für kurze Zeit zu vergessen und Kraft zu tanken.

Der Betrag in der Höhe von € 2.000,-- wurde an die BH-Neunkirchen übergeben.

Wahlservice zur Nationalratswahl 2019

Am 29. September wird gewählt. Unsere „Amtliche Wahlinformation“ erleichtert das gesamte Prozedere der Abwicklung – für Sie und für die Gemeinde.

Wir möchten seitens der Gemeinde unsere Bürgerinnen und Bürger bei der bevorstehenden Nationalratswahl optimal unterstützen. Deshalb werden wir Ihnen Anfang September eine „Amtliche Wahlinformation – Nationalratswahl 2019“ zustellen. Achten Sie daher bei all der Papierflut, die anlässlich der Wahl (an einen Haushalt) verschickt wird, besonders auf unsere Mitteilung (siehe Abbildung).

Diese ist nämlich mit Ihrem Namen personalisiert und beinhaltet einen Zahlencode für die Beantragung einer Wahlkarte im Internet, einen schriftlichen Wahlkartenantrag mit Rücksendekuvert sowie einen Strich-Code für die schnellere Abwicklung bei der Wahl selbst (für das Wählerverzeichnis). Doch was ist mit all dem zu tun?

Zur Wahl am 29. September bringen Sie den personalisierten Abschnitt und einen amtlichen Lichtbildausweis in das Wahllokal mit. Damit erleichtern Sie die Wahlabwicklung, weil wir nicht mehr im Wählerverzeichnis suchen müssen.

Werden Sie am Wahltag nicht in Ihrem Wahllokal wählen können, dann beantragen Sie am besten eine Wahlkarte für die Briefwahl. Nutzen Sie dafür bitte das Service in unserer „Amtlichen Wahlinformation“, weil dieses personalisiert ist. Nun drei Möglichkeiten: Persönlich in der Gemeinde, schriftlich mit der beiliegenden personalisierten Anforderungskarte mit Rücksendekuvert oder elektronisch im Internet. Mit dem personalisierten Code auf unserer Wählerverständigungskarte in der „Amtliche Wahlinformation“ können Sie rund um die Uhr auf www.wahlkartenantrag.at Ihre Wahlkarte beantragen.

UNSERE TIPPS: Beantragen Sie Ihre Wahlkarte möglichst frühzeitig! Wahlkarten können nicht per Telefon beantragt werden! Der letztmögliche Zeitpunkt für schriftliche und Online-Anträge ist der 25. September. Je nach Antragsart erfolgt die Zustellung zumeist mittels eingeschriebener Briefsendung auf Ihre angegebene Zustelladresse. Die Wahlkarte muss spätestens am 29. September 2019, 17 Uhr, bei der zuständigen Bezirkswahlbehörde einlangen. Sie haben weiters die Möglichkeit, die Wahlkarte am Wahltag bei jedem geöffneten Wahllokal oder bei jeder Bezirkswahlbehörde abzugeben.

 

VERWENDEN SIE BITTE FÜR DIE WAHLKARTENANTRÄGE DIESE AMTLICHE WAHLINFORMATION!– SIE ERLEICHTERN UNS WESENTLICH DIE ARBEIT!

Statistik Austria kündigt Konsumerhebung 2019/20 an

Wie viel geben Haushalte in Österreich für Lebensmittel, Kleidung oder Wohnen aus? Wie unterscheiden sich die Ausgaben von Jungfamilien, Singles oder Seniorenhaushalten? Fragen wie diese beantwortet die Konsumerhebung, die alle fünf Jahre von Statistik Austria durchgeführt wird. Sie gibt nicht nur Aufschluss über die Konsumgewohnheiten der Haushalte, sondern liefert auch Informationen über Lebensstandard und Lebensbedingungen unterschiedlicher sozialer Gruppen. Dadurch dient sie etwa Sachverständigen zur Schätzung von Unterhaltszahlungen oder Lebenshaltungskosten.

Die Ergebnisse fließen auch in viele weitere wichtige Statistiken ein, etwa in die Zusammenstellung des Warenkorbes zur Inflationsberechnung (VPI und HVPI). Der Verbraucherpreisindex (VPI) ist ein Maßstab für die allgemeine Preisentwicklung oder Inflation, von der private Haushalte beim Erwerb von Waren oder Dienstleistungen unmittelbar betroffen sind. Er wird zur Wertsicherung von Geldbeträgen verwendet, etwa bei Mieten oder Versicherungen, und ist Basis für Lohn- oder Pensionsverhandlungen. Der Harmonisierte Verbraucherpreisindex (HVPI) hingegen dient dem Vergleich der Inflationsraten auf europäischer Ebene. Als besonderes Service steht Ihnen unter https://www.statistik.at/indexrechner/ ein Wertsicherungsrechner zu Verfügung, mit dem Sie selbst kostenfrei Berechnungen online durchführen können. Außerdem haben Sie unter http://pic.statistik.at/persoenlicher_inflationsrechner/ die Möglichkeit, Ihre persönliche Inflation anhand der eigenen Ausgaben zu berechnen und mit der allgemeinen Teuerungsrate zu vergleichen.

Die österreichische Konsumerhebung blickt bereits auf eine lange Tradition zurück – seit 1954 wird sie in regelmäßigen Abständen durchgeführt. Doch bereits Anfang des 20. Jahrhunderts interessierte man sich für die Ausgaben, Einkommen und Ausstattung von Privathaushalten: 1912-1914 wurden erstmals die „Wirtschaftsrechnungen und Lebensverhältnisse von Wiener Arbeiterfamilien“ durch das K.u.K. Arbeitsstatistische Amt untersucht.

Mehr als hundert Jahre später, Ende Mai 2019, hat die Konsumerhebung 2019/20 begonnen. Haushalte, die in ganz Österreich nach dem Zufallsprinzip ausgewählt wurden, führen jeweils zwei Wochen lang ein Haushaltsbuch und protokollieren ihre Ausgaben und beantworten Fragen zur Wohnung, der Ausstattung des Haushalts sowie zu den einzelnen Haushaltsmitgliedern. Als Dankeschön fürs Mitmachen gibt es für die teilnehmenden Haushalte Einkaufsgutscheine, die in vielen Geschäften und Restaurants einlösbar sind.

Nähere Informationen zur laufenden Konsumerhebung finden Sie unter www.statistik.at/ke-info.

Änderungen im Flächenwidmungsplan

Der Gemeinderat der Stadtgemeinde Gloggnitz beabsichtigt den Flächenwidmungsplan in den Katastralgemeinden Gloggnitz, Stuppach, Heufeld und Eichberg teilweise abzuändern. Der Entwurf kann während der Amtsstunden, vom 15. Juli 2019 bis 26. August 2019, im Bauamt Gloggnitz, eingesehen werden.

https://www.gloggnitz.at/fileadmin/user_upload/Gloggnitz/Buergerservice/Verordnungen/Raumordnungsprogramm.pdf

familienfreundliche Gemeinde

Die, mittlerweile durch VertreterInnen verschiedenster Lebensbereiche, vergrößerte Projektgruppe für die verbesserte Familienfreundlichkeit in Gloggnitz hat einen „IST – Zustand“ an bereits vorhandenen Strukturen ermittelt!

Jetzt werden durch Fragebögen (Sie finden sie in der Stadtzeitung oder am Stadtamt!), die bis spätestens 22.7. im Bürgerservice abgegeben werden können,  die Wünsche der Bevölkerung an die familienfreundliche Stadtgemeinde erhoben!

Die Auswertungsergebnisse werden in der nächsten Stadtzeitung veröffentlicht!

Wir freuen uns über Ihre Mithilfe!

Elisabeth Bauer

Projektgruppenmitglieder:

Vorne von links:

Martina Riegler (Raiba), Tanja Habeler (NMS), Claudia Schilcher (KiGa, WfG), Kerstin Rodharth

(PAKIMA; WfG), Pickelsberger Birgit (ASO, Grüne), Johann Schabauer (GR -Grüne), Claudia Wilfinger

(Mrs.Sporty), Agnes Janda (KiGa, WfG);

Stehend von links:

Hermine Wagner (Naturfreunde, Stadtmarketing), Martina Alfanz-Nagl (AHS, GRin -ÖVP),

Iris Hintringer (GRin SPÖ), Anton Handler (Toni´s Box), Martina Pollross (Pfadfinder), Elisabeth Bauer

(Projektleiterin, GRin WfG), Christian Frank (WfG), Wolfgang Bauer (Schachklub Gloggnitz), Maria und

Leopold Hartberger (JRK), Peter Kasper (SR- WfG), Irene Gölles (Bürgermeisterin – WfG), 

Heidemarie Brandstetter ( Projektbegleitung);

Nicht am Bild: Gerhard Brandtner (NÖN)

Gewinnspiel

Liebe Kinder, liebe Jugendliche in den Ferien gibt es einen Leos Lesepass. Mach mit und hole dir in deiner Bücherei einen Mitmachpass. Am Schulanfang wird ein Büchergeschenkkorb unter den Teilnehmern verlost.

Breitbandausbau in Gloggnitz

Glasfaserschnelles Internet in Gloggnitz: A1 erhält Zuschlag für den geförderten Breitbandausbau

 

Bewohner profitieren von schnellem Internet und hochauflösendem Kabelfernsehen

Datenübertragungsraten bis zu 300 Mbit/s: Unternehmen erhalten Anschluss an die digitale Zukunft

A1 schließt Glasfaser-Ausbau in Gloggnitz voraussichtlich bis Ende 2019 ab

 

A1 hat sich im Rahmen der öffentlichen Ausschreibung des Bundes durchgesetzt und erweitert das Breitbandnetz in Gloggnitz. Durch den geförderten Ausbau erhalten knapp 3400 Haushalte glasfaserschnelles Internet mit spürbar schnelleren Datenübertragungen bis zu 300 Mbit/s sowie die Möglichkeit, mit A1TV Kabelfernsehen in hochauflösender Qualität zu empfangen

Zur besseren Versorgung werden in Gloggnitz 19 neue Schaltstellen errichtet, die mit Glasfaserleitungen an das A1 Netz angebunden sind. Auf der verbleibenden Strecke von den Schaltstellen in die Haushalte bleiben die Kupferleitungen unverändert bestehen. Mit dieser Methode können im Vergleich zu vorher wesentlich höhere Kapazitäten auf den bestehenden Leitungen übertragen werden, ohne dass Verlege Arbeiten in Wohnungen oder Häusern erforderlich sind. 

“Unsere Kunden nutzen immer häufiger multimediale Anwendungen wie Streamingservices zur Übertragung von TV, Filmen oder Musik. Diese anspruchsvollen Dienste erfordern eine Erweiterung unserer Übertragungsnetze”, so Paul Galuska Vertrieb für Infrastrukturprojekte. “Daher freuen wir uns, dass A1 den Zuschlag des Bundes erhalten hat, das Glasfasernetz in Gloggnitz zukunftssicher auszubauen. Im Zuge des Ausbaus verdoppelt A1 jeden Fördereuro.

Mit dem Ziel einer flächendechenden Versorgung in Österreich fördert das Bundesministerium für Verkehr, Innovation und Technologie den Aubau von Breitbandnetzen. Auch A1 investiert in den Ausbau in Gloggnitz und setzt diesen bis voraussichtlich Ende 2019 um.
Bürgermeisterin 
Irene Gölles betont Vorteile für Unternehmen, die sich dadurch ergeben: „Wir haben in Gloggnitz zahlreiche Klein- und Mittelbetriebe, die von der leistungsfähigen Kommunikations­anbindung profitieren werden, aber auch private Anwender werden den Zugang zu schnellerem Internet nutzen.“

 

A1 Hybrid-Boost in Gloggnitz

Bereits jetzt ist schnelles Breitband für zahlreiche Haushalte in Gloggnitz möglich:  Mit der A1 Hybrid Box werden ein Breitband-WLAN-Modem sowie ein 4G/LTE-Modul kombiniert. A1 Kunden, die auf eine höhere Internet-Geschwindigkeit umsteigen möchten, können auf https://www.a1.net/hybrid die Verfügbarkeit höherwertigerer Pakete prüfen. Die neue A1 Hybrid-Box wird bequem nach Hause geliefert und ist in wenigen Minuten einsatzbereit.

 

 

 

Schöne Ferien!

Liebe Kinder und Jugendliche in den Sommerferien – Juli und August ist das Ausborgen von Kinderbüchern kostenlos. Auf Euer Kommen freut sich die Stadtbücherei Gloggnitz.

Volksbegehren

 

Derzeit liegen folgende Volksbegehren zur Unterstützung auf:

Volksbegehren - Stopp der Prozesskostenexplosion

Volksbegehren - Tierschutz

Volksbegehren - Notstandshilfe

Volksbegehren - Ethik für alle

Volksbegehren – Asyl europagerecht umsetzen

Volksbegehren - Faires Wahlrecht

Volksbegehren - Weniger Fluglärm

Volksbegehren - Autobahnmaut abschaffen

Volksbegehren - EURATOM-Ausstieg Österreichs

Volksbegehren - Österreichs Grenzschutz wiederherstellen

Volksbegehren - Österreichs Neutralität wiederherstellen

Volksbegehren - Smoke - JA

Volksbegehren - Smoke - NEIN

Wahlberechtigten Personen können via Internet mittels einer qualifizierten elektronischen Signatur, oder zu den Amtsstunden der Gemeindeämter und Magistrate, österreichweit Unterstützungserklärungen abgeben.

 

 

Wiener Neustadt 30.03. - 10.11.2019

Eine Erkundungstour

Menschen sind unterwegs. Städte wachsen. Das Land verändert sich. Die Geschichte schreitet voran. Kurz: Unsere Welt ist unaufhörlich in Bewegung. An zwei historischen Ausstellungsorten im Herzen Wiener Neustadts widmet sich die Niederösterreichische Landesausstellung 2019 daher der „Welt in Bewegung!“.

Hilfe für Flüchtlinge in Gloggnitz

Nach wie vor brauchen wir Geschirr, Kochtöpfe, Besteck, Küchengeräte sowie Haushaltsgegenstände, Teppiche und Vorhänge. Besonders Teppiche haben sich als sehr wichtig herausgestellt, da sie den Boden der Wohnungen etwas wärmer halten. Auch Kinderwägen und Wolle samt Stricknadeln zum Stricken übernehmen wir gerne. Bitte bringen Sie die Sachen zu unserem Lager am Sportplatz (jeden 1. Montag im Monat von 14-16 h) oder vereinbaren Sie einen Termin mit Angelika Wolf unter 0650/4515044.