Stadtamt

Sparkassenplatz 5

2640 Gloggnitz

Adventkonzert der Musikschule Gloggnitz

Impressionen eines gelungenen und stimmungsvollen Abends!

Besuch der 3. Klasse

Am 04.12.2019 besuchte die 3. Klasse der Volksschule Gloggnitz, mit ihrer Lehrerin Barbara Trisko das Stadtamt. Die Kinder erhielten eine Führung durch die verschiedenen Abteilungen bis hin zum Bürgermeisterbüro. Zum Abschluss gab es nach der aufregenden Führung noch eine kleine Stärkung, ehe sich die Kinder mit ihrer Lehrerin wieder auf den Weg in die Volksschule machten.

Vernissage "Frisch gestrichen"

Viele BesucherInnen konnten am Mittwoch, im Schloss Gloggnitz, bei der Vernissage „Frisch gestrichen „ begrüßt werden.
Ebenfalls viele KünstlerInnen aus Gloggnitz und Umgebung, welche in den Räumlichkeiten des Schlosses unter Beweis stellen, wie vielfältig und lebendig die schöpferische Kraft unserer Region ist.
Die Ausstellung ist ab 30.11.-15.12.2019, jeweils am Samstag und Sonntag ( ab 14 Uhr) geöffnet.
Vorbeischauen - es lohnt sich!

03.12.2019

Requiem von Michael Hackenberg

Am 30.11.2019 fand in der Christkönigskirche Gloggnitz die Uraufführung des Requiems von Michael Hackenberg statt, welche viele Besucher und Besucherinnen ansprach.

Lesung im Schloss Gloggnitz

Am 30.11.2019 stellte Wolfgang Hartl sein neues Buch „ASAGAN - Neue Donaugeschichten“ mit einer Lesung im Schloss Gloggnitz vor. Die Zuhörer waren begeistert.

Perchtenlauf in Gloggnitz

Am 30.11. fand in Gloggnitz der gut besuchte Perchtenlauf mit toller Stimmung statt. Vielen Dank an unser Stadtmarketing und Hermi & Schurli Wagner.

Tag der offenen Tür

Wie jedes Jahr, wurde der schon traditionelle "Tag der offenen Tür" am 23.und 24.11.2019, in Gloggnitz durchgeführt.

Ein herzliches Dankeschön dem Stadtmarketing und den vielen Handelsbetrieben und Lokalen, welche mit attraktiven Angeboten und Aktionen die Besucher anlockten.

Ankauf Müllfahrzeug

Der Stadtgemeinde Gloggnitz ist es wichtig, den Fuhrpark immer auf dem laufenden Stand zu halten. Daher wurde jetzt ein neues Müllfahrzeug, zu einer Bruttosumme von € 264.000,--, angekauft.

Eröffnung Weihnachtszauber

Am 23. November hat die feierliche Eröffnung des Weihnachtszaubers durch den Obmann des Stadtmarketing, Alois Meixner, am Hauptplatz stattgefunden. Bürgermeisterin Irene Gölles und eine Abordnung des Stadt- und Gemeinderates besuchten die Stände und wünschen allen Austellern gute Geschäfte.

Sperre Richtergasse

Nütze deine Chance und bewerbe dich für einen Travel-Pass!

Mit dem Zug durch Europa reisen, atemberaubende Städte und Landschaften kennenlernen und Erfahrungen sammeln - das ist DiscoverEU, eine Initiative der Europäischen Union.

Die Bewerbung ist am Donnerstag, 7. November gestartet und endet am Donnerstag, 28. November 12.00 Uhr. Der Wettbewerb besteht aus einem Quiz und einer Stichfrage. 

Wenn du ausgewählt wirst, kannst du zwischen dem 1. April 2020 und dem 31. Oktober 2020 bis zu 30 Tage unterwegs sein. Während deiner Reise kannst du mit dem Zug oder Bus, der Fähre und in Ausnahmefällen sogar mit dem Flugzeug unterwegs sein. So kannst du auch die entlegensten Plätze der Europäischen Union entdecken. 

Du kannst dich für einen Travel-Pass bewerben wenn:

  • du zwischen dem 1. Januar 2001 (einschließlich) und dem 31. Dezember 2001 (einschließlich) geboren bist
  • du die Staatsbürgerschaft eines EU-Mitgliedslandes hast
  • du auf dem Online-Bewerbungsformular die Nummer deines Personalausweises oder Reisepasses korrekt angibst

Werde DiscoverEU Botschafter oder Botschafterin und erzähle anderen über deine Reiseerlebnisse auf sozialen Medien wie Instagram, Facebook oder Twitter.

Weitere Informationen findest du auf dem Europäischen Jugendportal https://europa.eu/youth/discovereu_de

Häufig gestellte Fragen zum Projekt findest du unter https://europa.eu/youth/discovereu/faq_de

 

Vogelausstellung

Vizebürgermeister Erich Santner in Vertretung für Bürgermeisterin Irene Gölles zu Gast beim Brieftauben und Kleintierzuchtverein im Stadtsaal Gloggnitz. Faszinierend ist immer die Vielfalt und die Farbenpracht der Vögel. Danke an den Verein für seine Bemühungen und Erfolge.

 

Zivilschutzschulung

Am 12.11.2019 führte der Zivilschutzverband auf Initiative vom Referat des Zivilschutzes und GR Hintringer Iris einen Workshop „Krisen- und Katastrophenschutzmanagement“ durch. Gemeinsam mit den Bediensteten der Stadtgemeinde und Gemeindevertretern wurde die Stabsarbeit und der Katastrophenfall besprochen und trainiert. Vizebürgermeister Erich Santner betonte die Wichtigkeit dieser Schulung und bedankte sich recht herzlich bei dem Zivilschutzverband für diesen interessanten Vortrag. 

Pressefrühstück im Schulzentrum

Seit 2. September besuchen alle Volks-, Mittelschul-, Sonderschüler sowie unsere Musikschüler das neue Schulzentrum. Nun hat die Stadtgemeinde zu einem Info-Frühstück mit Rundgang durch das neue Schulzentrum Gloggnitz eingeladen, damit sich auch die Presse ein positives Bild vom Schulkomplex machen kann. Vizebürgermeister Erich Santner skizzierte die Gründe für Standortwahl, den Architektenwettbewerb und die Hintergründe der Auswahl des Projekts. Die offene Bauweise und die pädagogischen Möglichkeiten, die das neue Schulzentrum auszeichnen, bieten für SchülerInnen und PädagogInnen ein ideales Umfeld. Die drei SchuldirektorInnen informierten über die Erfahrungen durch die gemeinsame Nutzung der Räumlichkeiten und der damit verbundenen sozialen Nähe und der umfangreichen Synergien nach zwei Monaten Schulbetrieb.

FOTO: © Wilfried Scherzer-Schwarzataler

 

Faschingsbeginn

Am 11.11. pünktlich um 11:11 wurde beim Empfang des Stadtmarketingvereins in der RAIBA Gloggnitz der Fasching mit einem lauten „Glogg-Au“ begrüßt. Toni Handler führte durchs Programm. Er überreichte auch 2 Narrenkappen an Stadtmarketingobmann Alois Meixner und Lesegenussinhaberin Irmgard Rosenbichler. Gemeinsam mit Vizebürgermeister Erich Santner wurde das Prinzenpaar Isabell die I. und Lukas der I. begrüßt. Wir wünschen ihnen viel Spaß bei der Ausübung ihres adeligen Amtes.

 

Vernissage Ulli Jessl

Am 8.11.2019, fand im Stadtamt die Vernissage „Farbentanz“ von Ulli Jessl statt. Die Eröffnung wurde durch Vbgm Erich Santner vorgenommen und die Laudatio hielt GR Mag. Elisabeth Bauer in Vertretung von Kulturstadtrat Ing. Peter Kasper. Die Bilder können während der Öffnungszeiten besichtigt werden.

 

Eröffnung des Eislaufplatz

Der Eislaufplatz ist wieder vom 29. November 2019 bis 9. Februar 2020, täglich von 15 Uhr bis 20 Uhr geöffnet. Dienstag und Donnerstag wird von 19 bis 20 Uhr Eishockey gespielt.

Wir freuen uns auf Euer kommen.

 

Familienfreundliche Gemeinde

Am 6.11.2019 fand im Stadtsaal die Veranstaltung „GEMEINSAM IN GLOGGNITZ“ statt!

Das Interesse und die Beteiligung der Bevölkerung, Ideen und Vorschläge einbringen zu können, die letztendlich zu einem noch lebenswerteren Gloggnitz führen sollen, war groß!

Mit viel Engagement waren sowohl die Projektgruppenmitglieder als auch die Besucherinnen und Besucher bis spät abends dabei.

Jetzt stehen die Entscheidungen des Gemeinderats an und dann kann mit der Verwirklichung der gewünschten, bedarfsgerechten Maßnahmen begonnen werden!

GR Mag. Elisabeth Bauer bedankte sich als verantwortliche Gemeinderätin für die familienfreundliche Gemeinde bei allen Mitwirkenden für die gute und konstruktive Zusammenarbeit.

 

Generalversammlung Naturfreunde

Generalversammlung mit Neuwahlen der Naturfreunde, Ortsgruppe Gloggnitz.
StR Peter Kasper gratulierte dem wiedergewählten Obmann, Herrn Schurli Wagner und seinem Team.

 

Tag der offenen Tür im Schulzentrum Gloggnitz

Tag der offenen Tür im Schulzentrum Gloggnitz am 24.11.2019 von 13-16 Uhr

 

Weltspartag 2019

Bürgermeisterin Irene Gölles, Vizebürgermeister Erich Santner  und viele Stadt- und GemeinderätInnen der Stadt Gloggnitz, statteten der Sparkasse Gloggnitz, anlässlich des Weltspartages einen Besuch ab.

 

Wildes Slowenien

„ Wildes Slowenien“! Tolle Multimediashow von Christine Sonvilla , im Stadtsaal.
Veranstalter: Kulturreferat Gloggnitz.

 

Stellenausschreibung Stadtamtsdirektion

Stellenausschreibung Stadtamtsdirektion

 

Sperre Stadtdurchfahrt - Tag der offenen Tür

Anlässlich des Tag der offenen Tür vom Stadtmarketingverein ist am 23. November 2019 ab 12.00 Uhr und am 24. November 2019 die Stadtdurchfahrt gesperrt.

Jahrmarkt "Christkönigsfest" - Halte- und Parkverbot

Am 24.11.2019 findet der Jahrmarkt „Christkönigsfest“ in der Wiener Straße ab der Dr. Bruno Kreisky-Gasse stadteinwärts statt. Ein beidseitiges „Halte- und Parkverbot“ von 5-20 Uhr wird mit Verkehrszeichen jeweils zwei Tage vorher kundgemacht. Die Parkstreifen sind unbedingt freizuhalten, damit ein reibungsloses Aufstellen der Verkaufsstände möglich ist. Von der Bezirkshauptmannschaft Neunkirchen ist ein Fahrverbot mit den Zusätzen „ausgenommen Anrainer und Linienbusse“ in der Wiener Straße und Hauptstraße verordnet. Das Marktamt der Stadtgemeinde Gloggnitz dankt Ihnen für Ihr Verständnis um diesen Jahrmarkt problemlos durchführen zu können.

Eröffnung des Schulzentrums Gloggnitz

Groß war der Besuchersandrang bei der Eröffnungsfeier  des neuen Schulzentrums Gloggnitz, welche am  19.10.2019 stattfand.

Die Schüler und Schülerinnen der drei Schultypen gestalteten, unter der Leitung ihrer LehrerInnen, das sehr beeindruckende Rahmenprogramm.  Musikalisch wurde der Festakt von LehrerInnen und SchülerInnen der Musikschule sowie der Stadtkapelle Gloggnitz, unter der Leitung des Musikschuldirektors und Kapellmeisters Manfred Sternberger, umrahmt. Moderator Tom Schwarzmann konnte, neben zahlreichen Ehrengästen,  auch unsere beiden Pfarrer, Herrn Mag. Pankl und Herrn Mag. Lisson, begrüßen.

Nach der Begrüßungsrede der Bürgermeisterin, der Interview-Runden mit Herrn Arch. Feichtinger, Herrn DI Kainmüller,  den Schuldirektoren, Michael Tobler und Herbert Pfeiffer, der Schuldirektorin Andrea Baumgartner, Herrn Landeskoordinator Dollischal für APS NÖ und der  Festrede von  LA Hermann Hauer, wurde das Schulzentrum feierlich,  durch das Trennen eines Bandes, eröffnet.  

Dieter Chmelar im Stadtsaal Gloggnitz

Ein Feuerwerk an Gags, Witzen und Anekdoten gab der Kabarettist Dieter Chmelar im Stadtsaal von Gloggnitz zum Besten. Die Besucher und Besucherinnen unterhielten sich Bestens.

 

 

Heizkostenzuschuss für die Heizperiode 2019/20

Von der NÖ. Landesregierung wurde für die Heizperiode 2019/20 die Gewährung eines Heizkostenzuschusses in der Höhe von € 135,-- beschlossen.

Anspruchsberechtigt sind:

·           Pensionsbezieher mit Ausgleichszulage (Bruttoeinkommensgrenze - Richtsatz für Alleinstehende € 933,06; für Ehepaare € 1.398,97; für jedes Kind zusätzlich € 143,97).

·           Arbeitslosengeldbezieher mit einem Einkommen unter dem Ausgleichszulagenrichtsatz.

·           Notstandshilfebezieher mit einem Einkommen unter dem Ausgleichszulagenrichtsatz.

·           KinderbetreuungsgeldbezieherInnen, NÖ FamilienhilfebezieherInnen

·           Sonstige EinkommensbezieherInnen, deren Familieneinkommen den oben genannten Ausgleichszulagenrichtsatz nicht übersteigt.

Der Heizkostenzuschuss kann bis 30.03.2020 in der Bürgerservicestelle des Stadtamtes beantragt werden. Für Pensionsbezieher ist die Vorlage des Pensionsabschnittes und die E-CARD zur Antragstellung erforderlich. Für nähere Auskünfte stehen Ihnen die Bediensteten der Bürgerservicestelle unter Tel. 02662/42401-20 gerne zur Verfügung.

Fotoausstellung "Inside - Outside", Frauen im Iran

Am 02.10.2019 fand die Ausstellungseröffnung „Inside-Outside“ – Frauen im Iran im Stadtamt Gloggnitz statt. Ideenbringerin und Initiatorin des Projektes ist die Teheraner Fotografin  Ghazal SADR, die seit mehreren Jahren in Eisenstadt lebt und arbeitet. Seit Jänner 2016 ist sie Mitglied des „Fotokreis Eisenstadt“. In Teheran betrieb sie ein eigenes Fotostudio und engagierte sich für die Rechte der Frauen und gegen den Zwang, Kopftücher tragen zu müssen. Die Veranstalter, Kulturreferat der Stadtgemeinde Gloggnitz und der „Fotokreis Eisenstadt“, freuten sich über die Eröffnung der Bürgermeisterin und die zahlreiche Teilnahme von Stadt- und Gemeinderäten. Die Ausstellung ist während der Öffnungszeiten des Stadtamtes zu besichtigen.

Statistik Austria kündigt Konsumerhebung 2019/20 an

Wie viel geben Haushalte in Österreich für Lebensmittel, Kleidung oder Wohnen aus? Wie unterscheiden sich die Ausgaben von Jungfamilien, Singles oder Seniorenhaushalten? Fragen wie diese beantwortet die Konsumerhebung, die alle fünf Jahre von Statistik Austria durchgeführt wird. Sie gibt nicht nur Aufschluss über die Konsumgewohnheiten der Haushalte, sondern liefert auch Informationen über Lebensstandard und Lebensbedingungen unterschiedlicher sozialer Gruppen. Dadurch dient sie etwa Sachverständigen zur Schätzung von Unterhaltszahlungen oder Lebenshaltungskosten.

Die Ergebnisse fließen auch in viele weitere wichtige Statistiken ein, etwa in die Zusammenstellung des Warenkorbes zur Inflationsberechnung (VPI und HVPI). Der Verbraucherpreisindex (VPI) ist ein Maßstab für die allgemeine Preisentwicklung oder Inflation, von der private Haushalte beim Erwerb von Waren oder Dienstleistungen unmittelbar betroffen sind. Er wird zur Wertsicherung von Geldbeträgen verwendet, etwa bei Mieten oder Versicherungen, und ist Basis für Lohn- oder Pensionsverhandlungen. Der Harmonisierte Verbraucherpreisindex (HVPI) hingegen dient dem Vergleich der Inflationsraten auf europäischer Ebene. Als besonderes Service steht Ihnen unter https://www.statistik.at/indexrechner/ ein Wertsicherungsrechner zu Verfügung, mit dem Sie selbst kostenfrei Berechnungen online durchführen können. Außerdem haben Sie unter http://pic.statistik.at/persoenlicher_inflationsrechner/ die Möglichkeit, Ihre persönliche Inflation anhand der eigenen Ausgaben zu berechnen und mit der allgemeinen Teuerungsrate zu vergleichen.

Die österreichische Konsumerhebung blickt bereits auf eine lange Tradition zurück – seit 1954 wird sie in regelmäßigen Abständen durchgeführt. Doch bereits Anfang des 20. Jahrhunderts interessierte man sich für die Ausgaben, Einkommen und Ausstattung von Privathaushalten: 1912-1914 wurden erstmals die „Wirtschaftsrechnungen und Lebensverhältnisse von Wiener Arbeiterfamilien“ durch das K.u.K. Arbeitsstatistische Amt untersucht.

Mehr als hundert Jahre später, Ende Mai 2019, hat die Konsumerhebung 2019/20 begonnen. Haushalte, die in ganz Österreich nach dem Zufallsprinzip ausgewählt wurden, führen jeweils zwei Wochen lang ein Haushaltsbuch und protokollieren ihre Ausgaben und beantworten Fragen zur Wohnung, der Ausstattung des Haushalts sowie zu den einzelnen Haushaltsmitgliedern. Als Dankeschön fürs Mitmachen gibt es für die teilnehmenden Haushalte Einkaufsgutscheine, die in vielen Geschäften und Restaurants einlösbar sind.

Nähere Informationen zur laufenden Konsumerhebung finden Sie unter www.statistik.at/ke-info.

familienfreundliche Gemeinde

Die, mittlerweile durch VertreterInnen verschiedenster Lebensbereiche, vergrößerte Projektgruppe für die verbesserte Familienfreundlichkeit in Gloggnitz hat einen „IST – Zustand“ an bereits vorhandenen Strukturen ermittelt!

Jetzt werden durch Fragebögen (Sie finden sie in der Stadtzeitung oder am Stadtamt!), die bis spätestens 22.7. im Bürgerservice abgegeben werden können,  die Wünsche der Bevölkerung an die familienfreundliche Stadtgemeinde erhoben!

Die Auswertungsergebnisse werden in der nächsten Stadtzeitung veröffentlicht!

Wir freuen uns über Ihre Mithilfe!

Elisabeth Bauer

Projektgruppenmitglieder:

Vorne von links:

Martina Riegler (Raiba), Tanja Habeler (NMS), Claudia Schilcher (KiGa, WfG), Kerstin Rodharth

(PAKIMA; WfG), Pickelsberger Birgit (ASO, Grüne), Johann Schabauer (GR -Grüne), Claudia Wilfinger

(Mrs.Sporty), Agnes Janda (KiGa, WfG);

Stehend von links:

Hermine Wagner (Naturfreunde, Stadtmarketing), Martina Alfanz-Nagl (AHS, GRin -ÖVP),

Iris Hintringer (GRin SPÖ), Anton Handler (Toni´s Box), Martina Pollross (Pfadfinder), Elisabeth Bauer

(Projektleiterin, GRin WfG), Christian Frank (WfG), Wolfgang Bauer (Schachklub Gloggnitz), Maria und

Leopold Hartberger (JRK), Peter Kasper (SR- WfG), Irene Gölles (Bürgermeisterin – WfG), 

Heidemarie Brandstetter ( Projektbegleitung);

Nicht am Bild: Gerhard Brandtner (NÖN)

Breitbandausbau in Gloggnitz

Glasfaserschnelles Internet in Gloggnitz: A1 erhält Zuschlag für den geförderten Breitbandausbau

 

Bewohner profitieren von schnellem Internet und hochauflösendem Kabelfernsehen

Datenübertragungsraten bis zu 300 Mbit/s: Unternehmen erhalten Anschluss an die digitale Zukunft

A1 schließt Glasfaser-Ausbau in Gloggnitz voraussichtlich bis Ende 2019 ab

 

A1 hat sich im Rahmen der öffentlichen Ausschreibung des Bundes durchgesetzt und erweitert das Breitbandnetz in Gloggnitz. Durch den geförderten Ausbau erhalten knapp 3400 Haushalte glasfaserschnelles Internet mit spürbar schnelleren Datenübertragungen bis zu 300 Mbit/s sowie die Möglichkeit, mit A1TV Kabelfernsehen in hochauflösender Qualität zu empfangen

Zur besseren Versorgung werden in Gloggnitz 19 neue Schaltstellen errichtet, die mit Glasfaserleitungen an das A1 Netz angebunden sind. Auf der verbleibenden Strecke von den Schaltstellen in die Haushalte bleiben die Kupferleitungen unverändert bestehen. Mit dieser Methode können im Vergleich zu vorher wesentlich höhere Kapazitäten auf den bestehenden Leitungen übertragen werden, ohne dass Verlege Arbeiten in Wohnungen oder Häusern erforderlich sind. 

“Unsere Kunden nutzen immer häufiger multimediale Anwendungen wie Streamingservices zur Übertragung von TV, Filmen oder Musik. Diese anspruchsvollen Dienste erfordern eine Erweiterung unserer Übertragungsnetze”, so Paul Galuska Vertrieb für Infrastrukturprojekte. “Daher freuen wir uns, dass A1 den Zuschlag des Bundes erhalten hat, das Glasfasernetz in Gloggnitz zukunftssicher auszubauen. Im Zuge des Ausbaus verdoppelt A1 jeden Fördereuro.

Mit dem Ziel einer flächendechenden Versorgung in Österreich fördert das Bundesministerium für Verkehr, Innovation und Technologie den Aubau von Breitbandnetzen. Auch A1 investiert in den Ausbau in Gloggnitz und setzt diesen bis voraussichtlich Ende 2019 um.
Bürgermeisterin 
Irene Gölles betont Vorteile für Unternehmen, die sich dadurch ergeben: „Wir haben in Gloggnitz zahlreiche Klein- und Mittelbetriebe, die von der leistungsfähigen Kommunikations­anbindung profitieren werden, aber auch private Anwender werden den Zugang zu schnellerem Internet nutzen.“

 

A1 Hybrid-Boost in Gloggnitz

Bereits jetzt ist schnelles Breitband für zahlreiche Haushalte in Gloggnitz möglich:  Mit der A1 Hybrid Box werden ein Breitband-WLAN-Modem sowie ein 4G/LTE-Modul kombiniert. A1 Kunden, die auf eine höhere Internet-Geschwindigkeit umsteigen möchten, können auf https://www.a1.net/hybrid die Verfügbarkeit höherwertigerer Pakete prüfen. Die neue A1 Hybrid-Box wird bequem nach Hause geliefert und ist in wenigen Minuten einsatzbereit.

 

 

 

Volksbegehren

 

Derzeit liegen folgende Volksbegehren zur Unterstützung auf:

Volksbegehren - Klimavolksbegehren

Volksbegehren - Stopp der Prozesskostenexplosion

Volksbegehren - Tierschutz

Volksbegehren - Notstandshilfe

Volksbegehren - Ethik für alle

Volksbegehren - Faires Wahlrecht

Volksbegehren - Weniger Fluglärm

Volksbegehren - Autobahnmaut abschaffen

Volksbegehren - EURATOM-Ausstieg Österreichs

Volksbegehren - Österreichs Grenzschutz wiederherstellen

Volksbegehren - Österreichs Neutralität wiederherstellen

Wahlberechtigten Personen können via Internet mittels einer qualifizierten elektronischen Signatur, oder zu den Amtsstunden der Gemeindeämter und Magistrate, österreichweit Unterstützungserklärungen abgeben.

 

 

Wiener Neustadt 30.03. - 10.11.2019

Eine Erkundungstour

Menschen sind unterwegs. Städte wachsen. Das Land verändert sich. Die Geschichte schreitet voran. Kurz: Unsere Welt ist unaufhörlich in Bewegung. An zwei historischen Ausstellungsorten im Herzen Wiener Neustadts widmet sich die Niederösterreichische Landesausstellung 2019 daher der „Welt in Bewegung!“.

Hilfe für Flüchtlinge in Gloggnitz

Nach wie vor brauchen wir Geschirr, Kochtöpfe, Besteck, Küchengeräte sowie Haushaltsgegenstände, Teppiche und Vorhänge. Besonders Teppiche haben sich als sehr wichtig herausgestellt, da sie den Boden der Wohnungen etwas wärmer halten. Auch Kinderwägen und Wolle samt Stricknadeln zum Stricken übernehmen wir gerne. Bitte bringen Sie die Sachen zu unserem Lager am Sportplatz (jeden 1. Montag im Monat von 14-15 h) oder vereinbaren Sie einen Termin mit Angelika Wolf unter 0650/4515044.