Stadtamt

Sparkassenplatz 5

2640 Gloggnitz

Dieter Chmelar im Stadtsaal Gloggnitz

Ein Feuerwerk an Gags, Witzen und Anekdoten gab der Kabarettist Dieter Chmelar im Stadtsaal von Gloggnitz zum Besten. Die Besucher und Besucherinnen unterhielten sich Bestens.

 

 

Geschäftseröffnung "Willhanf"

Geschäftseröffnung „Willhanf“ in Gloggnitz Wienerstraße 7, reiches Angebot an CBD-Produkten.

BGM Irene Gölles und der gesamte Gemeinderat wünschen der Geschäftsführerin und ihrem Team viel geschäftlichen Erfolg.  

 

Bundesheerübung - Überschalltraining

Von 21. bis 31. Oktober 2019 trainieren die Eurofighterpiloten des Bundesheeres im Überschallbereich. Pro Tag sind jeweils zwei Überschallflüge zwischen 08:00 Uhr und 16:00 Uhr im gesamten Bundesgebiet vorgesehen. Im Zeitraum zwischen 11:30 und 13:30 Uhr sowie am Wochenende erfolgen keine Trainingsflüge mit Überschallgeschwindigkeit.

Die Hotline für Niederösterreich ist beim Militärkommando NÖ: 0664/622 4754

 

Heizkostenzuschuss für die Heizperiode 2019/20

Von der NÖ. Landesregierung wurde für die Heizperiode 2019/20 die Gewährung eines Heizkostenzuschusses in der Höhe von € 135,-- beschlossen.

Anspruchsberechtigt sind:

·           Pensionsbezieher mit Ausgleichszulage (Bruttoeinkommensgrenze - Richtsatz für Alleinstehende € 933,06; für Ehepaare € 1.398,97; für jedes Kind zusätzlich € 143,97).

·           Arbeitslosengeldbezieher mit einem Einkommen unter dem Ausgleichszulagenrichtsatz.

·           Notstandshilfebezieher mit einem Einkommen unter dem Ausgleichszulagenrichtsatz.

·           KinderbetreuungsgeldbezieherInnen, NÖ FamilienhilfebezieherInnen

·           Sonstige EinkommensbezieherInnen, deren Familieneinkommen den oben genannten Ausgleichszulagenrichtsatz nicht übersteigt.

Der Heizkostenzuschuss kann bis 30.03.2020 in der Bürgerservicestelle des Stadtamtes beantragt werden. Für Pensionsbezieher ist die Vorlage des Pensionsabschnittes und die E-CARD zur Antragstellung erforderlich. Für nähere Auskünfte stehen Ihnen die Bediensteten der Bürgerservicestelle unter Tel. 02662/42401-20 gerne zur Verfügung.

Innenstadtlauf 2019

Das Sportreferat der Stadtgemeinde Gloggnitz veranstaltete am 06. Oktober 2019 das beliebte Sportevent, den Gloggnitzer Innenstadtlauf.

Innenstadtlauf - Stadtmeister wurde Petkovic Sascha , Innenstadtlauf Stadtmeisterin Wilhelm Annemarie.

Bei der anschließenden Siegerehrung wurde den TeilnehmerInnen zur tollen Leistung, unter anderem von Frau Bürgermeister Gölles, gratuliert.
Ein großer Dank gilt dem Team um StR Herbert Malik für die Organisation.

Teddybärenklinik

 

Viele Kinder besuchten am Dienstag, 8.10.2019, die Teddybärklinik, organisiert vom Roten Kreuz, Ortsgruppe Gloggnitz,  im Stadtsaal Gloggnitz. Das Ziel dieser Simulation ist die Reduktion von Ängsten der Kinder vor ÄrztInnen und Spitälern, durch Wissenserwerb und spielerische Darstellung des Klinikalltags.

Oktoberfest des Roten Kreuzes

Die Ortsstelle Gloggnitz veranstaltete am Samstag, den 05. Oktober 2019, das traditionelle Oktoberfest und konnte sich über zahlreiche BesucherInnen freuen. Kulinarisch gut versorgt, mit Bier, Weißwurst, Brezel und Grillspezialitäten, wurde ordentlich gefeiert. Für gute Stimmung sorgte das Duo Gripo.

„Wein und Mehr" in Gloggnitz

Am 04.10.2019 fand das schon traditionelle "Wein und Mehr" statt. Wie jedes Jahr waren viele WinzerInnen mit ihren Spezialitäten vertreten. Die zahlreichen Besucher waren vom Angebot und dem Ambiente begeistert.

Besuch der 3a Klasse der VS Gloggnitz

Heute besuchte die 3a Klasse der Volksschule Gloggnitz, mit ihrer Lehrerin Doris Pichler das Stadtamt. Die Kinder erhielten eine Führung durch die verschiedenen Abteilungen bis hin zum Bürgermeisterbüro. Zum Abschluss gab es nach der aufregenden Führung noch eine kleine Stärkung, ehe sich die Kinder mit ihrer Lehrerin wieder auf den Weg in die Volksschule machten.

Wohnhauseröffnung

Am 02.10.2019 wurden die, in der Heinrich Rigler-Straße errichteten 14  Wohneinheiten der „Schöneren Zukunft“, feierlich an die neuen Besitzer übergeben. Die Wohnungen sind zwischen 55m² und 83m² groß und verfügen über Balkon, Dachterrasse oder Garten. Die Bürgermeisterin eröffnete in Anwesenheit von LAbg. Hauer und zahlreicher Stadt- und Gemeinderäte feierlich die Anlage.

Fotoausstellung "Inside - Outside", Frauen im Iran

Am 02.10.2019 fand die Ausstellungseröffnung „Inside-Outside“ – Frauen im Iran im Stadtamt Gloggnitz statt. Ideenbringerin und Initiatorin des Projektes ist die Teheraner Fotografin  Ghazal SADR, die seit mehreren Jahren in Eisenstadt lebt und arbeitet. Seit Jänner 2016 ist sie Mitglied des „Fotokreis Eisenstadt“. In Teheran betrieb sie ein eigenes Fotostudio und engagierte sich für die Rechte der Frauen und gegen den Zwang, Kopftücher tragen zu müssen. Die Veranstalter, Kulturreferat der Stadtgemeinde Gloggnitz und der „Fotokreis Eisenstadt“, freuten sich über die Eröffnung der Bürgermeisterin und die zahlreiche Teilnahme von Stadt- und Gemeinderäten. Die Ausstellung ist während der Öffnungszeiten des Stadtamtes zu besichtigen.

„HIGH LIFE GROW“

Am 1.10.2019 eröffneten die beiden Geschäftsführer, Herr Hollendohner und Herr Kremnitzer , ihr Geschäft  in der Wiener Straße 25 in Gloggnitz. Die Bürgermeisterin wünscht den beiden Inhabern alles Gute und viel geschäftlichen Erfolg.

100 Jahre Fa. Edlinger – ein Tischlerbetrieb über 5 Generationen – Alternativ – Aus gutem Holz geschnitzt

Die Gloggnitzer Tischlerei Edlinger ist 100 Jahre alt.

Jahr 1919: Gründung einer kleinen Tischlerei durch Herrn Karl Edlinger in der Wiener Straße

Jahr 1935: Ersteigerung des Hauses in der F. Dittelbach-Straße.

Während der Kriegszeit und Nachkriegszeit führten der Sohn Karl Edlinger bzw. sein Onkel und Stiefvater den Betrieb.

Jahr 1946: Übersiedlung des Betriebs in die F. Dittelbach-Straße.

Damals betrug die Fläche des Betriebes 230 m² und durch ständiges Zubauen weist der Betrieb heute eine Fläche von 1200 m² auf.

Jahr 1988: Übergabe des Betriebes an die Kinder Karl Edlinger und Anneliese Sauerzapf und auch die nächste Generation ist schon wieder  viele Jahre im Betrieb tätig.

Bürgermeisterin Irene Gölles gratuliert der Firma Edlinger, im Namen der Stadtgemeinde Gloggnitz, zu diesem besonderen Ereignis, bedankt sich aber auch für ihre soziale Einstellung, welche die Firma auszeichnet (viele Sachspenden für in Not geratene Menschen) und wünscht für die nächsten 100 Jahre, am Standort Gloggnitz, viel geschäftlichen Erfolg.

Nationalratswahl 2019 - Ergebnis von Gloggnitz

Insgesamt waren 4.595 Personen wahlberechtigt. Die Wahlbeteiligung betrug 65,42% . 44 Personen haben eine ungültige Stimme abgegeben. Die insgesamt 2.962 gültigen Stimmen wurden wie folgt aufgeteilt: 36,33% ÖVP, 23,33% SPÖ, 22,59% FPÖ, 5,64% NEOS, 1,82% JETZT, 8,44% Grüne, 1,08% KPÖ und 0,78% Wandl.

Blumenschmuckwettbewerb 2019

Bürgermeisterin Irene Gölles ehrte, gemeinsam mit Stadtrat Wolfgang Hahnl und den Mitgliedern des Ausschusses für Umwelt und Abfallbeseitigung, im Stadtsaal die GewinnerInnen des diesjährigen Blumenschmuckwettbewerbes am 19.9.2019. Als Dankeschön gab es eine Anerkennungsurkunde und eine kleine Aufmerksamkeit seitens der Stadtgemeinde.

25 Jahre „Kosmetik Karin“

Bürgermeisterin Gölles und VertreterInnen des Stadt- und Gemeinderates Gloggnitz gratulierten Karin Dichtl und ihrem Team zu 25 Jahre „Kosmetik Karin“ in Gloggnitz. Sie wünschten ihr weiterhin viel geschäftlichen Erfolg!

Statistik Austria kündigt Konsumerhebung 2019/20 an

Wie viel geben Haushalte in Österreich für Lebensmittel, Kleidung oder Wohnen aus? Wie unterscheiden sich die Ausgaben von Jungfamilien, Singles oder Seniorenhaushalten? Fragen wie diese beantwortet die Konsumerhebung, die alle fünf Jahre von Statistik Austria durchgeführt wird. Sie gibt nicht nur Aufschluss über die Konsumgewohnheiten der Haushalte, sondern liefert auch Informationen über Lebensstandard und Lebensbedingungen unterschiedlicher sozialer Gruppen. Dadurch dient sie etwa Sachverständigen zur Schätzung von Unterhaltszahlungen oder Lebenshaltungskosten.

Die Ergebnisse fließen auch in viele weitere wichtige Statistiken ein, etwa in die Zusammenstellung des Warenkorbes zur Inflationsberechnung (VPI und HVPI). Der Verbraucherpreisindex (VPI) ist ein Maßstab für die allgemeine Preisentwicklung oder Inflation, von der private Haushalte beim Erwerb von Waren oder Dienstleistungen unmittelbar betroffen sind. Er wird zur Wertsicherung von Geldbeträgen verwendet, etwa bei Mieten oder Versicherungen, und ist Basis für Lohn- oder Pensionsverhandlungen. Der Harmonisierte Verbraucherpreisindex (HVPI) hingegen dient dem Vergleich der Inflationsraten auf europäischer Ebene. Als besonderes Service steht Ihnen unter https://www.statistik.at/indexrechner/ ein Wertsicherungsrechner zu Verfügung, mit dem Sie selbst kostenfrei Berechnungen online durchführen können. Außerdem haben Sie unter http://pic.statistik.at/persoenlicher_inflationsrechner/ die Möglichkeit, Ihre persönliche Inflation anhand der eigenen Ausgaben zu berechnen und mit der allgemeinen Teuerungsrate zu vergleichen.

Die österreichische Konsumerhebung blickt bereits auf eine lange Tradition zurück – seit 1954 wird sie in regelmäßigen Abständen durchgeführt. Doch bereits Anfang des 20. Jahrhunderts interessierte man sich für die Ausgaben, Einkommen und Ausstattung von Privathaushalten: 1912-1914 wurden erstmals die „Wirtschaftsrechnungen und Lebensverhältnisse von Wiener Arbeiterfamilien“ durch das K.u.K. Arbeitsstatistische Amt untersucht.

Mehr als hundert Jahre später, Ende Mai 2019, hat die Konsumerhebung 2019/20 begonnen. Haushalte, die in ganz Österreich nach dem Zufallsprinzip ausgewählt wurden, führen jeweils zwei Wochen lang ein Haushaltsbuch und protokollieren ihre Ausgaben und beantworten Fragen zur Wohnung, der Ausstattung des Haushalts sowie zu den einzelnen Haushaltsmitgliedern. Als Dankeschön fürs Mitmachen gibt es für die teilnehmenden Haushalte Einkaufsgutscheine, die in vielen Geschäften und Restaurants einlösbar sind.

Nähere Informationen zur laufenden Konsumerhebung finden Sie unter www.statistik.at/ke-info.

familienfreundliche Gemeinde

Die, mittlerweile durch VertreterInnen verschiedenster Lebensbereiche, vergrößerte Projektgruppe für die verbesserte Familienfreundlichkeit in Gloggnitz hat einen „IST – Zustand“ an bereits vorhandenen Strukturen ermittelt!

Jetzt werden durch Fragebögen (Sie finden sie in der Stadtzeitung oder am Stadtamt!), die bis spätestens 22.7. im Bürgerservice abgegeben werden können,  die Wünsche der Bevölkerung an die familienfreundliche Stadtgemeinde erhoben!

Die Auswertungsergebnisse werden in der nächsten Stadtzeitung veröffentlicht!

Wir freuen uns über Ihre Mithilfe!

Elisabeth Bauer

Projektgruppenmitglieder:

Vorne von links:

Martina Riegler (Raiba), Tanja Habeler (NMS), Claudia Schilcher (KiGa, WfG), Kerstin Rodharth

(PAKIMA; WfG), Pickelsberger Birgit (ASO, Grüne), Johann Schabauer (GR -Grüne), Claudia Wilfinger

(Mrs.Sporty), Agnes Janda (KiGa, WfG);

Stehend von links:

Hermine Wagner (Naturfreunde, Stadtmarketing), Martina Alfanz-Nagl (AHS, GRin -ÖVP),

Iris Hintringer (GRin SPÖ), Anton Handler (Toni´s Box), Martina Pollross (Pfadfinder), Elisabeth Bauer

(Projektleiterin, GRin WfG), Christian Frank (WfG), Wolfgang Bauer (Schachklub Gloggnitz), Maria und

Leopold Hartberger (JRK), Peter Kasper (SR- WfG), Irene Gölles (Bürgermeisterin – WfG), 

Heidemarie Brandstetter ( Projektbegleitung);

Nicht am Bild: Gerhard Brandtner (NÖN)

Breitbandausbau in Gloggnitz

Glasfaserschnelles Internet in Gloggnitz: A1 erhält Zuschlag für den geförderten Breitbandausbau

 

Bewohner profitieren von schnellem Internet und hochauflösendem Kabelfernsehen

Datenübertragungsraten bis zu 300 Mbit/s: Unternehmen erhalten Anschluss an die digitale Zukunft

A1 schließt Glasfaser-Ausbau in Gloggnitz voraussichtlich bis Ende 2019 ab

 

A1 hat sich im Rahmen der öffentlichen Ausschreibung des Bundes durchgesetzt und erweitert das Breitbandnetz in Gloggnitz. Durch den geförderten Ausbau erhalten knapp 3400 Haushalte glasfaserschnelles Internet mit spürbar schnelleren Datenübertragungen bis zu 300 Mbit/s sowie die Möglichkeit, mit A1TV Kabelfernsehen in hochauflösender Qualität zu empfangen

Zur besseren Versorgung werden in Gloggnitz 19 neue Schaltstellen errichtet, die mit Glasfaserleitungen an das A1 Netz angebunden sind. Auf der verbleibenden Strecke von den Schaltstellen in die Haushalte bleiben die Kupferleitungen unverändert bestehen. Mit dieser Methode können im Vergleich zu vorher wesentlich höhere Kapazitäten auf den bestehenden Leitungen übertragen werden, ohne dass Verlege Arbeiten in Wohnungen oder Häusern erforderlich sind. 

“Unsere Kunden nutzen immer häufiger multimediale Anwendungen wie Streamingservices zur Übertragung von TV, Filmen oder Musik. Diese anspruchsvollen Dienste erfordern eine Erweiterung unserer Übertragungsnetze”, so Paul Galuska Vertrieb für Infrastrukturprojekte. “Daher freuen wir uns, dass A1 den Zuschlag des Bundes erhalten hat, das Glasfasernetz in Gloggnitz zukunftssicher auszubauen. Im Zuge des Ausbaus verdoppelt A1 jeden Fördereuro.

Mit dem Ziel einer flächendechenden Versorgung in Österreich fördert das Bundesministerium für Verkehr, Innovation und Technologie den Aubau von Breitbandnetzen. Auch A1 investiert in den Ausbau in Gloggnitz und setzt diesen bis voraussichtlich Ende 2019 um.
Bürgermeisterin 
Irene Gölles betont Vorteile für Unternehmen, die sich dadurch ergeben: „Wir haben in Gloggnitz zahlreiche Klein- und Mittelbetriebe, die von der leistungsfähigen Kommunikations­anbindung profitieren werden, aber auch private Anwender werden den Zugang zu schnellerem Internet nutzen.“

 

A1 Hybrid-Boost in Gloggnitz

Bereits jetzt ist schnelles Breitband für zahlreiche Haushalte in Gloggnitz möglich:  Mit der A1 Hybrid Box werden ein Breitband-WLAN-Modem sowie ein 4G/LTE-Modul kombiniert. A1 Kunden, die auf eine höhere Internet-Geschwindigkeit umsteigen möchten, können auf https://www.a1.net/hybrid die Verfügbarkeit höherwertigerer Pakete prüfen. Die neue A1 Hybrid-Box wird bequem nach Hause geliefert und ist in wenigen Minuten einsatzbereit.

 

 

 

Volksbegehren

 

Derzeit liegen folgende Volksbegehren zur Unterstützung auf:

Volksbegehren - Klimavolksbegehren

Volksbegehren - Stopp der Prozesskostenexplosion

Volksbegehren - Tierschutz

Volksbegehren - Notstandshilfe

Volksbegehren - Ethik für alle

Volksbegehren – Asyl europagerecht umsetzen

Volksbegehren - Faires Wahlrecht

Volksbegehren - Weniger Fluglärm

Volksbegehren - Autobahnmaut abschaffen

Volksbegehren - EURATOM-Ausstieg Österreichs

Volksbegehren - Österreichs Grenzschutz wiederherstellen

Volksbegehren - Österreichs Neutralität wiederherstellen

Volksbegehren - Smoke - JA

Volksbegehren - Smoke - NEIN

Wahlberechtigten Personen können via Internet mittels einer qualifizierten elektronischen Signatur, oder zu den Amtsstunden der Gemeindeämter und Magistrate, österreichweit Unterstützungserklärungen abgeben.

 

 

Wiener Neustadt 30.03. - 10.11.2019

Eine Erkundungstour

Menschen sind unterwegs. Städte wachsen. Das Land verändert sich. Die Geschichte schreitet voran. Kurz: Unsere Welt ist unaufhörlich in Bewegung. An zwei historischen Ausstellungsorten im Herzen Wiener Neustadts widmet sich die Niederösterreichische Landesausstellung 2019 daher der „Welt in Bewegung!“.

Hilfe für Flüchtlinge in Gloggnitz

Nach wie vor brauchen wir Geschirr, Kochtöpfe, Besteck, Küchengeräte sowie Haushaltsgegenstände, Teppiche und Vorhänge. Besonders Teppiche haben sich als sehr wichtig herausgestellt, da sie den Boden der Wohnungen etwas wärmer halten. Auch Kinderwägen und Wolle samt Stricknadeln zum Stricken übernehmen wir gerne. Bitte bringen Sie die Sachen zu unserem Lager am Sportplatz (jeden 1. Montag im Monat von 14-15 h) oder vereinbaren Sie einen Termin mit Angelika Wolf unter 0650/4515044.