Stadtamt

Sparkassenplatz 5

2640 Gloggnitz

Sehr geehrte Damen und Herren, werte Bevölkerung von Gloggnitz!

Das Thema Blackout erfährt derzeit immer mehr öffentliche Aufmerksamkeit.

Auch Gloggnitz und ihre Bevölkerung kann davon betroffen sein.

Gloggnitz wird Blackoutfit

Die Stadtgemeinde Gloggnitz, hat in ihrer Verantwortung, das Thema aufgegriffen und an dem Projekt „Gloggnitz wird Blackoutfit“, wird intensiv gearbeitet.

Unter Einbindung von Politik, Einsatzorganisationen und der Bevölkerung von Gloggnitz soll dieses Projekt, mit Unterstützung von Experten, umgesetzt werden.

Vor allem die Vorbereitung der Bevölkerung, auf ein mögliches Blackoutszenario, spielt für die Krisenbewältigung, eine der wesentlichsten Rollen! 


Wir planen ein breites Informationsangebot mit regelmäßigen Informationen, Vorträgen mit Experten, Workshops und vieles mehr! 

Umfassende Informationen finden Sie auch unter:

Niederösterreichische Zivilschutzverband

tT

Österreichisches Bundesheer

tT

Herbert Saurugg, MSc

Blackout- und Krisenvorsorgeexperte


Aktuelles zum Thema Blackout

23. Dezember 2021
________________

Onlineveranstaltung der Wirtschaftskammer NÖ 13.12.2021

Onlineveranstaltung der Wirtschaftskammer NÖ 13.12.2021

Blackout – Was passiert, wenn der Strom ausfällt?

Mag. Stefan Zach, MAS (EVN AG, Information und Kommunikation) und Herr DI Stefan Kreuzer (Land NÖ, Abt. Feuerwehr und Zivilschutz) referierten, wie man sich als Unternehmen bestmöglich auf ein Blackout vorbereiten kann.

Auch Gemeinden können grundsätzlich wie Unternehmen betrachtet werden und stehen in der Erstphase vor denselben Herausforderungen wie andere Betriebe. Um die Chaosphase so kurz wie möglich zu halten, sind innerbetriebliche Vorbereitungen unabdingbar.

Die Stadtgemeinde Gloggnitz bedient sich angepassten Checklisten und Offlineplänen, welche einen geordneten Übergang in den Blackoutbetrieb ermöglichen und laufend evaluiert werden.

Unter den standardisierten Sofortmaßnahmen finden sich Themenbereiche wie: (Auszug)

·         Kontrolle der Aufzugsanlage

·         Sicherstellung der innerbetrieblichen Kommunikation

·         Umgang mit Kunden und Lieferanten

·         Trennung sensibler elektrischer Gerätschaften vom Stromnetz

    

Unser Tipp:

Bereiten auch Sie Ihr Unternehmen und Ihre MitarbeiterInnen auf mögliche Krisen vor.

Erstellen Sie mit Hilfe Ihrer MitarbeiterInnen einfache und klare Handlungsanweisungen für ein eventuelles Blackout.

 

Die Veranstaltung kann unter nachstehendem Link nachgesehen werden!

https://www.wko.at/site/kampagnen/Wirtschaftspolitik_in_Niederoesterreich/Blackout.html

 

Vorankündigung:

Die Stadtgemeinde Gloggnitz und die Klima- und Energie Modellregion Schwarzatal (KEM), veranstalten im Herbst 2022, eine Informationsveranstaltung für Unternehmen und Betriebe zum Thema Photovoltaikanlagen und Stromspeicher, Thermische Solaranlagen und Mustersanierungen sowie E-Ladeinfrastruktur.


07. Dezember 2021
________________

Onlineveranstaltung Energie.Gemeinde Forum 2021

Unter der Überschrift, Vernetzungstreffen zu Klimazielen und Blackout, wurde am 02.12.2021 seitens der eNu (Energie- und Umweltagentur NÖ) das Energie.Gemeinde Forum 2021 abgehalten. Das Forum stand ganz im Zeichen der Klimaziele 2030 für Gemeinden sowie der Blackout-Sicherung.

Den Gemeinden kommen hierbei verantwortungsvolle Aufgaben zu. Energieeffizienz ist hierbei das Stichwort und wird die Gemeinden bis 2030, sowohl bei Sanierungen als auch bei neunen Projekten, begleiten. Der PV-Anlagenausbau, im Sinne der Klimaziele kann zusätzlich zur Blackout-Sicherung beitragen. Diesbezüglich wurde die Kombination von PV und Speicher in einem Fachvortrag mit Praxisbeispielen vorgestellt und erläutert. Die informative Veranstaltung wurde mit einer Diskussionsrunde, auf der ZOOM-Plattform, abgerundet in welcher sich die Teilnehmer mit den Vortragenden austauschten.

 

Unser Tipp:

Das Energie.Gemeinde Forum 2021 kann unter nachstehenden Link nachgesehen werden!

https://www.umweltgemeinde.at/energiegemeindeforum-2021


03. Dezember 2021
________________

Blackout - Aufgaben und Herausforderungen meiner Gemeinde

 

Werte VeranstaltungsteilnehmerIn!

 

Die Veranstaltung am 16.12.2021 ist leider abgesagt!

 

 

Ein Ersatztermin steht derzeit noch nicht fest!

 

 


22. November 2021
________________

„Blackout- Photovoltaik als Stromversorgung“

Am Donnerstag dem 18.11.2021 fand unter strengen Covid-Maßnahmen, die dritte Veranstaltung, der fünfteiligen Veranstaltungsreihe, zum Thema „Region wird Blackoutfit“, im Stadtsaal Gloggnitz statt.

Mag. (FH) Katharina Fuchs, Modellregionsmanagerin der KEM Schwarzatal, durfte als Vortragenden, Herrn Ing. Franz Waxmann, Energieberater der Energie- und Umweltagentur des Landes NÖ, begrüßen, welcher über Photovoltaik referierte.

Ing. Waxmann erklärte die generell notwendigen Überlegungen und zu beachtenden Aspekte für die Anschaffung von PV-Anlagen und verwies auch auf die Vorteile der privaten Stromproduktion und auf die Grenzen des Machbaren bei Ausfall der netzseitigen Stromversorgung. Angelehnt an das Thema “Blackout“, wurde auch der Einsatz von Solarstromspeicher besprochen und allgemein auf die verschiedensten Fördermöglichkeiten bei Bund und Land hingewiesen.

 

Unser Tipp:

·        Für die Anschaffung von PV-Anlagen, sowie von Solarstromspeichern, sollten im Vorfeld fundierte Beratungen in Anspruch genommen werden. 

·        Nutzen Sie die Fördermöglichkeiten von Bund und Land.


16. November 2021
________________

„Blackout – alternative Not-Stromversorgung“

Unter diesem Titel wurde am 11.11.2021 die zweite Informationsveranstaltung, zur Vortragsreihe „Region wird Blackoutfit“, abgehalten! Bernd Buric (Niederösterreichischen Zivilschutzverband) referierte ausführlich über die zu erwartenden Herausforderungen während eines länger anhaltenden Stromausfalls. Besonders hervorgehoben wurden die im Vorfeld unbedingt notwendigen, Überlegungen für die Anschaffung von alternativen Not-Stromversorgungen.

Dazu zählt, dass die Wahl des Stromerzeugers von den zu betreibenden Geräten abhängt, dass bestimmte Gerätschaften hohe Anlaufströme benötigen, dass eventuelle elektrische Umbaumaßnahmen notwendig sind, um Ihre Geräte zu betreiben und dass bei treibstoffgeführten Stromerzeugern gesetzliche Lagerungsvorschriften bezüglich den Treibstoffen gelten.

Über die technischen Aspekte und Begriffe referierte Gastredner Ing. Walter Donig, welcher die im Haushalt üblichen Gerätschaften, (Kochplatten, Mikrowellen, Heizungen inklusive Steuerung, sowie Kühlgeräte und Beleuchtungen), bezüglich einer Notstromversorgung erklärte und auch speziellere Fragen zur Notstromthematik (Dauerleistung, Einschaltstromfaktor, Invertertechnologie, etc.)beantwortete.

 

Unser Tipp:

·         Beschränken Sie sich bei der Wahl der zu betreibenden Gerätschaften auf das Notwendigste.

·         Notieren Sie die auf dem Typenschild angegebenen Leistungen und lassen Sie sich von einem Elektrounternehmen beraten.

·         Je weniger Geräte Sie gleichzeitig betreiben, desto weniger Leistung benötigt Ihr (Not) Stromerzeuger

·         Beachten Sie die Betriebsanleitung des Herstellers


27. Oktober 2021
________________

Einladung zur 1.Arbeitssitzung, Gloggnitz wird Blackoutfit „Medizinische Notversorgung“

Unter dieser Begrifflichkeit fand am 21.10.2021 ein erstes Zusammentreffen der Stadtgemeinde Gloggnitz und VertreterInnen der Gloggnitzer Ärzte, Pflegeberufe und dem Roten Kreuz statt.

Die medizinische Versorgung, einschließlich der Akutversorgung, sowie die Unterstützung von Pflegebedürftigen, stellt im Blackoutfall eine besondere Aufgabe dar. Aus diesem Grund tauschten sich die Teilnehmer über deren Betätigungsfeld, dessen täglichen Aufgaben, und den zu erwarteten Einschränkungen und Herausforderungen, aus. Gleichzeitig wurden Anknüpfungspunkte lokalisiert, bei welchen eine gegenseitige Unterstützung möglich und notwendig ist.

Ein solide und zuverlässliche Zusammenarbeit zwischen den Akteuren ist die Basis zur Bewältigung der Herausforderung. In einer weiteren kommenden Arbeitssitzung werden konkretere Maßnahmen besprochen und fixiert, um die „medizinische Notversorgung“ bestmöglich aufrecht zu erhalten.

Unser Tipp: Sprechen auch Sie sich mit Ihren Nachbarn und Bekannten über gegenseitige Hilfestellungen ab.  


18. Oktober 2021
________________

Erfolgreiche Auftaktveranstaltung „Region wird blackoutfit“

Am Donnerstag, den 14. Oktober fand der erste Vortrag der fünfteiligen Veranstaltungsreihe, zum Thema „Region wird Blackoutfit“ im Stadtsaal Gloggnitz statt.

Dabei waren nicht nur zahlreiche VertreterInnen aller acht Mitgliedsgemeinden der Weltkulturerbe-Region Semmering-Rax anwesend, sondern reges Interesse gab es auch seitens der Bevölkerung.

Das Szenario, ein kompletter Stromausfall für längere Zeit, und dessen Auswirkungen, wurde professionell von Herrn Peter Stehlik (Niederösterreichischer Zivilschutzverband) aufgezeigt, sowie Ideen und Überlegungen für einen krisenfesten Haushalt vorgestellt. Auch nach der Veranstaltung beantwortete Herr Stehlik zahlreiche Fragen der TeilnehmerInnen.

Stellen Sie sich einmal vor, es ist Dienstag 06:30 Uhr und ein länger andauernder Stromausfall tritt ein! Wenn Sie jetzt Ihren Morgenkaffee noch nicht hatten, bekommen Sie diesen auch nicht mehr. Was werden Sie heute noch alles vermissen?

 

 

Weitere Veranstaltungen zu diesem Thema finden noch im Herbst 2021 statt, jeweils um 18:00 Uhr im Stadtsaal Gloggnitz, wobei bereits schon jetzt die Veranstaltung, „persönliche Krisenvorbereitung“ am 25.11. ausgebucht ist.

 

Donnerstag 11.11.2021                     Alternative Not-Stromversorgung

 

Donnerstag 18.11.2021                     Photovoltaik als Stromversorgung

 

Donnerstag 25.11.2021                     Persönliche Krisenvorbereitung

 

Donnerstag 16.12.2021                     Podiumsdiskussion Aufgaben und

                                                         Herausforderungen meiner Gemeinde

 

Unterstützt werden die ersten drei Infoveranstaltungen vom Land NÖ / Fonds für Kleinregionen.

 

 

Auf Grund der großen Nachfrage in der gesamten Region zu diesem Thema, sind weitere Veranstaltungen in den Gemeinden der Semmering-Rax Region im Frühjahr 2022 geplant. So möchte man im Falle des Falles gut gerüstet sein und mit Ihrer Unterstützung österreichweit eine der ersten Regionen werden, welche vorbildlich zu diesem Thema aufgestellt ist.


17. September 2021
________________

Abwasserentsorgung

Besichtigung der Kläranlage Gloggnitz - Stuppach

Unter der Leitung von Herrn Ing. Dieter Hangel (Betriebsleiter des Abwasserverband Oberes Schwarzatal) besichtigten Gemeinderätin Iris Hintringer (Obfrau Ausschuss Rettungs- und Feuerwehrwesen, Zivilschutz) und Sachbearbeiter Bernhard Steiner-Deditz die Kläranlage Stuppach.

Ing. Dieter Hangel erklärte ausführlich die notwendigen Prozesse zur Klärung der Abwässer und dessen Aufbereitung, sowie über die Tätigkeiten und Herausforderungen im Blackoutfall. Vorbereitungen und Maßnahmen wurden hierbei getroffen und befinden sich in Umsetzung, beispielsweise die Nachrüstung der Zubringerpumpwerke mit Notstromversorgungsanschlüssen. 

Auch die Abwasserentsorgungsproblematik, bei Verwendung privater Hebeanlagen, wurde besprochen. Betroffen sind Haushalte und Anlagen welche mittels Hebeanlagen in das Kanalnetz einleiten. Ohne Strom sind diese funktionslos! Verstopfungen, Rückstau und Abwasseraustritt sind die Folge und können neben Sachschäden zu erheblichen gesundheitlichen Beeinträchtigungen führen.

 

Herr Ing. Dieter Hangel wird bei der Podiumsdiskussion am 16.12.2021 als Diskutant teilnehmen und die Auswirkungen eines Blackouts auf den Bereich der Abwasserentsorgung beleuchten.

 

Information:

Der Abwasserverband oberes Schwarzatal besteht aus 8 Gemeinden: Breitenstein, Enzenreith, Gloggnitz, Payerbach, Prigglitz, Reichenau/Rax, Schottwien und Semmering. Die Kläranlage befindet sich in Gloggnitz, Alois Orth-Allee 12, und klärt täglich zwischen 8.000 m³ - 10.000 m³ Abwasser. Im Einzugsgebiet leiten 27.219 Zubringer (Haushalte+Anlagen = 100% Gesamt-EW) in die Kläranlage ein. Der Durchlauf von der Einleitung in das Areal bis zur Ausleitung beträgt ca. 8 Stunden.

 

Unser Tipp: Sofern Sie bei der Abwasserentsorgung auf eine Hebeanlage (meist im Keller installiert) angewiesen sind, sollten Sie Überlegungen anstreben, wie Sie diese im Blackoutfall mit Strom versorgen! Eine adäquate Notstromversorgung könnte Abhilfe schaffen.  


10. September 2021
________________

Veranstaltungsreihe

Die Stadtgemeinde Gloggnitz und der Verein Weltkulturerbe Region Semmering-Rax, veranstalten gemeinsam die Vortragsreihe „Region wird Blackoutfit“.

Die Vortragreihe bietet ein breites Informationsangebot und dient der Aufklärung und Sensibilisierung der Bevölkerung zum Thema „Blackout“.

Vortragende des Niederösterreichischen Zivilschutzverbandes (NÖZSV) sowie der Klima Energie und Modelregion (KEM) beleuchten die angeführten Themenfelder.

Abgerundet wird die 1. Veranstaltungsreihe mit einer Podiumsdiskussion in welcher auch die bisherigen Anstrengungen sowie die kommenden Herausforderungen, seitens der Stadtgemeinde Gloggnitz, besprochen werden.


Unser Tipp: Die Veranstaltungen unterliegen einer begrenzten Teilnehmerzahl, melden Sie sich frühzeitig an.

Anmeldung unter: stadtgemeinde(at)gloggnitz.gv.at 

 


28. Juli 2021
________________

Zum Thema passend "Urlaubslektüre"

Blackout - Morgen ist es zu spät

Der Roman von Marc Elsberg entführt die LeserInnen in ein Europa ohne Strom.

Zwischen Fiktion und Realismus werden die Auswirkungen eines plötzlichen, unerwarteten und europaweiten Stromausfalls erzählt.

Packende Unterhaltung, welche zum Nachdenken anregt, werden auf 800 Seiten geboten.

 

Neugierig geworden? Das Buch kann in der Stadtbücherei Gloggnitz zu den Öffnungszeiten gerne entliehen werden.

Unser Tipp: Erkundigen Sie sich im Vorfeld ob das Buch gerade entliehen ist!


06. Juli 2021
________________

Wasserversorgung

Lokalaugenschein „Hochbehälter Hart“.

Bürgermeisterin Irene Gölles, Gemeinderätin Iris Hintringer (Obfrau Ausschuss Rettungs- und Feuerwehrwesen, Zivilschutz) und Sachbearbeiter Bernhard Steiner-Deditz besichtigten, unter der Leitung von Wassermeister Martin Wallner und dessen Stellvertreter, Michael Polleres, die Wasserversorgungsanlage “Hochbehälter Hart“!

Im Zuge der Besichtigung wurde die Funktionsweise des Hochbehälters sowie dessen Betriebseinrichtungen erörtert. Das Herzstück, die UV-Desinfektionsanlage und deren Komponenten, vor allem die sensible Elektronik, wurden ausführlich besprochen. Mit dem 10 KVA Notstromaggregat ist die Versorgung, auch im Blackoutfall, gewährleistet.

 

Information:

Der Hochbehälter Hart hat ein Fassungsvermögen von 2100m³ und versorgt ca. 80 % der Gloggnitz Haushalte. Dieser speist die weiteren Hochbehälter Rosenhügel und Jungberg sowie die Drucksteigerungsanlage Saloder. Der durchschnittliche Wasserverbrauch von Gloggnitz beträgt im Winter ca.1500m³ und im Sommer 2600m³.  

 

Unser Tipp: bei der Anschaffung von Notstromaggregaten ist mit dem Elektriker und/oder Händler Rücksprache zu halten! Folgende Punkte sollten Sie generell berücksichtigen:

·         Welche Geräte sollen betrieben werden

·         Welche Leistungen haben diese Geräte

·         Welche Treibstoffe stehen zu Verfügung (Benzin/Diesel)


21. Juni 2021
________________

Mitarbeiterinformation der Stadtgemeinde

In einem Informationsschreiben an die Mitarbeiter der Stadtgemeinde Gloggnitz, wurde auf das Projekt “Gloggnitz wird Blackoutfit“ aufmerksam gemacht! Wesentlicher Inhalt ist die Sensibilisierung mit dem Thema Blackout. Gerade die Mitarbeiter, als Akteure des Krisenstabes, sind im Fall der Fälle, ein wichtiger Bestandteil zur Krisenbewältigung.

Unsere Anstrengungen hängen wesentlich davon ab, wie gut unsere Mitarbeiter und deren Familien, sowie die Bevölkerung von Gloggnitz, auf solch ein Ereignis vorbereitet ist.

Unser Tipp: Vorbereitungen anhand von Checklisten und Offlineplänen erleichtern die Arbeitsabläufe, auch bei Stromausfall.   


10. Juni 2021
________________

Information an den Gemeinderat

In der Gemeinderatssitzung am 10.06.2021 informiert GR Iris Hintringer (Obfrau des Ausschusseses für Rettungs- und Feuerwehrwesen, Zivilschutz) über die Fortschritte beim Projekt “Gloggnitz wird Blackoutfit“. Im eigenen Wirkungsbereich, der Stadtgemeinde Gloggnitz, werden derzeit folgende Themenbereiche beleuchtet und erhoben (Auszugsweise):

·         Wasserversorgung

·         Abwasserentsorgung

·         Notstromversorgung

·         Treibstoffversorgung

 

Unser Tipp: Sofern Sie bei der Abwasserentsorgung auf eine Hebeanlage (meist im Keller installiert) angewiesen sind, sollten Sie Überlegungen anstreben, wie Sie diese im Blackoutfall mit Strom versorgen! Eine adäquate Notstromversorgung könnte Abhilfe schaffen.  


1. Juni 2021
________________

Teilnahme am KDZ-Webinar: Blackout-Vorsorge in Gemeinden und Städten

Vortragender Herbert Saurugg, MSc, (Experte für die Vorbereitung auf den Ausfall lebenswichtiger Infrastruktur), referierte ausführlich über die Herausforderung und Aufgaben der Gemeinde(n) im Hinblick auf eine Blackoutszenario.

Als besondere Herausforderung kristallisierte sich "erneut" die persönliche Eigenvorsorge heraus! Diese kann nur schwer seitens der Gemeinde unterstützt werden!

Unser Tipp: Sorgen Sie selbst für Ihren sicheren Haushalt vor. Sie wissen am besten was Sie benötigen!


20. Mai 2021
________________

Vorsorge,Vorsorge,Vorsorge

Für das kommende Informationsblatt, seitens der Stadtgemeinde Gloggnitz, wurde ein Beitrag verfasst, welcher auf das Thema “Blackout“ aufmerksam macht. Hierbei steht die Vorsorge, im privaten Bereich, im Vordergrund. Für den Blackoutfall wird die Lebensmittelbevorratung für bis zu 14 Tage empfohlen.

Unser Tipp: Vorsorge für mehrere Tage ist ein Anfang, Vorsorge für 7 Tage ist gut, Vorsorge für 14 Tage ist besser. 


26. April 2021
________________

Wasserversorgung

Wassermeister Martin Wallner und Wassermeistergehilfe Michael Polleres informierten ausführlich über die Wasserversorgung in Gloggnitz.

Ein Wasserversorgungskonzept (Normalbetrieb) wurde vorgelegt und erläutert. Weiters wurden Empfehlungen für eine etwaige Notstromversorgung der Wasserversorgungsanlagen besprochen. Grundsätzlich kann die Wasserversorgung, mit kurzen Einschränkungen beim Übergang in den Notstrombetrieb, gewährleistet werden. Herzlichen Dank an das Team vom Wasserwerk für die Präsentation!

Unser Tipp: Eine persönliche Bevorratung von Wasser/Mineralwasser, mit zwei Liter pro Person und Tag kann nicht schaden!


8. April 2021
________________

Themenrecherche

Die Informationsgewinnung sowie Themen- und Literaturrecherche, rund um das Thema Blackout, nehmen Fahrt auf! Zum Glück müssen wir nichts Neues erfinden! Hervoragende Fachliteratur, Erfahrungen sowie Empfehlungen gibt es bereits! Diese werden, so gut wie möglich, auf die individuellen Gegebenheiten von Gloggnitz angepasst.

Umfassende Informationen finden Sie auch unter:

 

Herbert Saurugg, MSc

Blackout- und Krisenvorsorgeexperte

www.Saurugg.net

 

Niederösterreichischer Zivilschutzverband

www.noezsv.at

 

Unser Tipp: Recherchieren Sie auch selbst zu diesem Thema.

 


29. März 2021
________________

Die ersten Schritte

Die Stadtgemeinde Gloggnitz hat das Projekt „Gloggnitz wird Blackoutfit“ ins Leben gerufen.

Unter Einbindung von Politik, Einsatzorganisationen und der Bevölkerung von Gloggnitz soll dieses Projekt, mit Unterstützung von Experten, umgesetzt werden.

Gemeindeeigene Erhebungen im Bereich der Trinkwasserversorgung sowie Abwasserbeseitigung und Treibstoffnotversorgung finden bereits statt.

 

Unser Tipp: Werden auch Sie Blackoutfit.


März 2021
________________

Das Thema Blackout erfährt derzeit immer mehr öffentliche Aufmerksamkeit. Die Stadtgemeinde Gloggnitz, hat in ihrer Verantwortung, das Thema aufgegriffen und beginnt mit ersten Erhebungen, rund um das Thema Blackout, im eigenen Wirkungsbereich!

 

 

Seitens Bürgermeisterin Irene Gölles wurde GR Iris Hintringer (Obfrau des Ausschusseses für Rettungs- und Feuerwehrwesen, Zivilschutz) und Sachbearbeiter Bernhard Steiner-Deditz mit den Erhebungen beauftragt.