Stadtamt

Sparkassenplatz 5

2640 Gloggnitz

Stadtmarketing Gloggnitz

Im Wandel der Zeit > Stadtmarketing Neu

So wenig spektakulär Gloggnitz auf den ersten Blick vielleicht erscheinen mag, ist seine Geschichte als auch die Gegenwart durchaus bemerkenswert.

Schon im 11.Jhdt. war der Ort Gloggnitz, einhergehend mit der Christianisierung und dem Aufbau ihres Klosters, ein Pionierprojekt der Benediktiner, das für die damalige Zeit beachtliches erreichte.
Viel später, nämlich Mitte des 19.Jhdt. erlebte das Semmeringgebiet durch den Bau, der längst zum UNESCO-Weltkulturerbe erhobenen, Semmeringbahn, eine echte Blütezeit. Fremdenverkehr aus den Großstädten der Monarchie und eine rasche Industrialisierung folgten Handel, Handwerk und Gastgewerbe entwickelten sich in dieser Zeit prächtig. Arbeitsplätze wurden geschaffen und Gloggnitz entwickelte sich zum Zentrum des oberen Schwarzatales.

Der Bau der B17 Umfahrung in den 70er Jahren des vorigen Jahrhunderts war einerseits ein tiefer Einschnitt für viele Gloggnitzer Wirtschaftsbetriebe, aber andererseits eine massive Aufwertung der Lebensqualität für die Wohnbevölkerung.

Um dem Zeitgeist gerecht zu werden wurde damals die IGW (Interessengemeinschaft der Gloggnitzer Wirtschaft) initiiert, die sich um die Stabilisierung der lokalen Wirtschaft bemühte und die Stadt mit Aktivitäten belebte. Das Paradebeispiel: „Der Tag der offenen Tür“ im November.

1999 ging aus der losen Arbeitsgemeinschaft IGW der ehrenamtliche Verein „Wir für Gloggnitz 2000plus“ hervor und baute die bestehenden Aktivitäten für eine belebte Einkaufsstadt weiter aus.
Die Zeit blieb und bleibt nicht stehen, viele „moderne“ Herausforderungen, wie z.B. Einkaufszentren und Internetshopping, fordern die heimische Wirtschaft.

Um sich diesen neuen Herausforderungen noch besser stellen zu können, brauchte es auch im Verein eine „Frischzellenkur“.
So wurde im Oktober ein neuer Vorstand gewählt, der Name von „Wir für Gloggnitz 2000plus“ in „Stadtmarketing Gloggnitz“ umbenannt.

Das Jahr 2015 hat im und um den Verein viel Neues gebracht; eine neue Homepage, Social-Media und ein neues Design für unsere Werbemedien.
Neben den bekannten 5! Jahreszeiten mit jeweils einer Hauptveranstaltung gab es einige neue Aktivitäten, wie z.B. ein Mittelalterfest und die Muttertagsaktion. Für mehr Informationen wurden neue Plakatwände angeschafft, die Homepage

www.stadtmarketing-gloggnitz.com

als generelle Info-Seite und Facebook für die aktuellsten Geschehnisse installiert.
Die Zukunft stellt uns immer neue Aufgaben denen wir uns stellen mögen:
Für eine lebens- und liebenswerte Stadt.

Die 5 Jahreszeiten und mehr
Ganz nach dem Motto „Gloggnitz hat mehr“ gibt es im oberen Schwarzatal nicht nur 4 Jahreszeiten, sondern eine zusätzliche 5. Jahreszeit
Das „Frühlingserwachen“ begann mit dem überregionalen „Hochzeitsideen & Feste feiern“, dem Osterhasen für die Kinder und einem Herz für Mütter.
Die „Sommerzeit“ wurde mit dem Lichterfest begonnen und „Wein & mehr“ führte den Wechsel zur Jahreszeit „Herbst-zeit-los“ herbei.
Den „Wintertraum“ beginnen wir wie seit vielen Jahrzehnten mit dem „Tag der offenen Tür“, haben den Nikolo und den Krampus zu Besuch und geben der Stadt ein stimmiges Weihnachtsflair.
Die 5.Jahreszeit, das „Faschingstreiben“, wurde am 11.11. um 11:11Uhr eingeleitet, findet ihren Höhepunkt mit dem traditionellen Umzug am Faschingsmontag und endet mit der Entsendung närrischer Botschafter in die benachbarten Städte am Faschingsdienstag.

 

Aktuelle Informationen zum Stadtmarketingverein und dessen Veranstaltungen finden Sie auch unter:

https://www.facebook.com/Stadtmarketing.Gloggnitz?ref=hl